„Es gibt Wichtigeres im Leben,
als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“
(Mahatma Ghandi)

 

Wir hetzen durch den Alltag, gefangen zwischen To-Do-Liste, Anforderungen im Job und Privatleben – und wenn wir Freizeit haben, verplanen wir diese auch noch sorgfältig bis auf die letzte Minute. Die Folge sind oft Schlafstörungen, eine innere Ruhelosigkeit, die Unfähigkeit, sich für ein paar Minuten hinzusetzen und nichts zu tun. Wozu all der Stress?

Autogenes Training ist eine Form der Autosuggestion, die in den 1920er Jahren von Johannes Heinrich Schultz, einem Psychiater aus Berlin, aus der Hypnose entwickelt wurde. Denn was im Körper passiert, wenn wir uns entspannen, ist bei allen Menschen gleich, bemerkte er. Der Schwerpunkt liegt hier nicht so sehr auf dem „Training“, sondern auf dem „Autogen“, also dem selbstständigen Erzeugen von Entspannung. Mithilfe von 7 Formeln lernen die Teilnehmer, sich Schritt für Schritt in Eigenregie in einen angenehmen Zustand der Entspannung zu versetzen.

In einem über 7 Wochen laufenden Kurs – eine Formel pro Woche – widmen wir uns intensiv dem Erlernen des Autogenen Trainings. Zunächst werden die Formeln von mir angeleitet, bevor es ausreichend Zeit für das eigene Vertiefen gibt. Begleitet werden die Übungen mit Phantasiereisen und Meditationen, so wie ein paar Hintergrundinformationen rund um die Frage „Was ist Stress eigentlich genau?“

Jede Woche 75 Min nur für dich – das klingt doch gut, oder?

Der nächste Kurs „Autogenes Training für Anfänger“ beginnt am Montag, 6. November und findet jeweils von 18.15-19.30 Uhr in der Eisenbahnstraße 11, 10997 Berlin statt.
Die Teilnahme kostet 85,-€ pro Person und die Teilnehmerzahl ist auf 5 Personen beschränkt.

Folgende Termine:
6. November
13. November
20. November
27. November
4. Dezember
11. Dezember
18. Dezember

Du möchtest an dem Kurs teilnehmen? Dann melde dich bei mir per Mail oder telefonisch unter der 0171-9594978.

Top