Workshop Selbstakzeptanz & Selbstliebe

Selbstakzeptanz & Selbstliebe – was bedeutet das eigentlich? Am 13. August gingen die Teilnehmerinnen mit Pinsel und Farbe auf Forschungsreise zu sich selbst.

„Das schaffst du doch sowieso nicht“, „Schau mal, wie groß deine Nase auf diesem Bild aussieht!“ oder „Hättest du nicht so getrödelt, könntest du schon längst fertig sein!“ – kommen dir diese Sätze bekannt vor? Es sind Beispiele für die Wucht, mit der unserer „Innerer Kritiker“ alltäglich auf den Putz haut! Er ist ein Dauernörgler, der uns das Leben ganz schön schwer machen kann, weil er uns von vielen Dingen abhält, die wir ohne ihn tun würden. Und warum beschwert er sich eigentlich die ganze Zeit?

Um das Erkennen des inneren Kritikers und das Akzeptieren aller Anteile, die zu uns gehören (also nicht nur die positiven, sondern auch die negativen), ging es im Workshop „Selbstakzeptanz und Selbstliebe“, der am 13. August in der Keramikwerkstatt des Nachbarschaftshauses am Teutoburger Platz in Prenzlauer Berg stattfand.

Gemeinsam ergründeten wir, was wir gut an uns finden und was weniger gut, welche Kommentare der innere Kritiker so von sich gibt und welche Glaubenssätze eigentlich dahinter stecken. Denn so viel sei verraten: Man muss ihm gar nicht alles durchgehen lassen!

Weitere Informationen zu meinen angebotenen Workshops findest du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top